Ladventure im Kurzportrait

Ladventure bietet Outdoor-Abenteuer für Frauen mit Erlebnisfaktor an.

Ein bunter Mix aus erlebbarer Natur und Wildnis, die tollsten Ausblicke genießen, in kleinen Gruppen unterwegs sein und Erfahrungen sammeln. Wir übernachten auf Trekking- und Zeltplätzen, wollen dabei den Sternenhimmel bestaunen, werden gemütlich am Lagerfeuer sitzen, den Abend Revue passieren lassen und einfach mal vom Alltag abschalten.

Abgerundet wird das Ganze aus einer Vielzahl von Outdoor-Action, zum Beispiel die Begehung von Klettersteigen, Bogenschießen-Parcours, Kanufahrten und vieles mehr. Wir bieten für Genießerinnen, aber auch für echte Wanderwomen genau das Richtige.

Unser ganz besonderes Schmankerl und Special bei Ladventure ist, dass wir unser Outdoor-Paket auch für lesbische Frauen anbieten.
Gemeinsam schaffen wir Erlebnisse bei besonderen Tages- oder Mehrtagestouren für Singles und Paare zum Kennenlernen und austauschen (also verbal und nicht die Partnerinnen).
Wir wollen weg aus den tiefen Welten des Internets und rein in die Weiten unserer Natur.

Wir von Ladventure sind und bleiben vielfältig und offen.

Wenn ihr eine Auszeit aus eurem Alltag oder outdoorbegeisterte Frauen für einen gemeinsamen Austausch in der Natur sucht, dann seid ihr bei Ladventure gut aufgehoben oder besser gesagt, unterwegs.

Wir bringen Frauen mit der Schönheit der Natur wieder in Verbindung – beim Relaxen, Auspowern oder im Urlaub.

Angeboten werden Wander- und Trekkingtouren mit unterschiedlichen Leistungsleveln.

Und wer steckt denn nun hinter Ladventure?
Wir sind outdoor-affine Wanderfrauen aus der Region Rhein-Main und Oberfranken. Franzisca, Anne und Alex (nicht auf dem Bild) bilden das Trio von Ladventure. Unser privates Wander-Repertoire umfasst die vielfältigsten Wanderwege unter anderen in Deutschland und Osterreich. Erste Abstecher auf den Camino Frances in Frankreich gab es auch schon.

Die herrlichen Ausblicke über die Tiroler Gipfellandschaft, aussichts- und ereignisreiche Wandertouren über den Rheinsteig und durch den Pfälzerwald, Wasserfall- und Aussichtstouren im Schwarzwald und vieles mehr. Aber auch durch einschneidende Schluchten, Höhen und Tiefen wie der Schluchtensteig im Schwarzwald oder dem Elbsandsteingebirge in Sachsen.

Die Begeisterung für unsere vielseitigen und wunderschonen Wanderregionen, sowie der Wahrnehmung unserer Umgebung in den Wäldern mochten wir gerne mit euch teilen und weitergeben.

Der Soonwald-Steig Tag 1/3

Bei sommerlichen Temperaturen begann die Wanderung in Kirn, der Ort in dem ich mich, wie soll es anders sein, gleich mal verlaufen habe. Das mit dem Schilder lesen wurde immerhin zum Ende der Tour hin sehr viel besser. Die Beschilderung an sich war gut, nur wusste ich überhaupt nicht in welche Richtung ich musste und fand mich prompt bei der Kryburg wieder. Die ist zwar recht nett anzusehen, doch mein Bauchgefühl sagte mir, dass ich nicht auf der richtigen Route war. Die Schilder zeigten Richtung Bergen. Jetzt verstand ich auch, was der ältere Mann zu mir sagte, als er von “Bergen” sprach, als ich ihn fragte, ob es der richtige Weg nach Bingen sei. Das ich Berge vor mir hatte war mir ja schon klar und interpretierte seine Auskunft als richtig. So lief ich also den Berg wieder runter und landete erneut im Zentrum Kirn.